Archiv für August 2013

Antiziganistischer Stinkstiefel für den Juni 2013

Der Antizig-Watchblog verleiht seit dem Dezember 2011 im monatlichen Turnus die Negativ-Auszeichnung „Antiziganistischer Stinkstiefel“. Diese Auszeichnung geht an Personen des öffentlichen Lebens, Organisationen oder andere Institutionen, die sich öffentlich besonders antiziganistisch geäußert haben oder ein antiziganistisches Klischee bedient haben.
Für den Juni 2013 geht der Stinkstiefel an den Kölner Kardinal Joachim Meisner, der vom Spiegel auch als „Gotteskrieger vom Rhein“ bezeichnet wird.
In einer Ausgabe vom „Kölner Stadtanzeiger“ vom 10. April 2013 hatte Meisner erklärt, Roma seien „in unsere Zivilisation nicht zu integrieren“. Außerdem behauptete Meisner, nach seinen Erfahrungen in der Slowakei „bekomme manche Frau jedes Jahr ein Kind“, und lebe vom Kindergeld.
Sowohl die Einordnung der Romo-Minderheit jenseit „unserer Zivilisation“, als auch die Problematisierung von Kinderreichtum bei Roma-Familien – in einer Zeit in der immerzu Kinderarmut in Deutschland beklagt wird – ist antiziganistisch.